Datenschutz

Datenschutzbedingungen in der Praxis

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, sehr geehrte Eltern,

der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns wichtig. Nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sind wir verpflichtet, Sie darüber zu informieren, zu welchem Zweck unsere Praxis Daten erhebt, speichert oder weiterleitet. Der Information können Sie auch entnehmen, welche Rechte Sie in puncto Datenschutz haben.

  1. Verantwortlichkeit für die Datenverarbeitung

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist:

Praxisname: Gemeinschaftspraxis Dr. med. Martin Fischer & Dr. med. Hella Fischer

Adresse: Kattjahren 6, 22359 Hamburg

Kontaktdaten Tel.: 040 609 58 29, E-Mail: praxis@kinderarzt-volksdorf.de

  1. Zweck der Datenverarbeitung

Die Datenverarbeitung erfolgt aufgrund gesetzlicher Vorgaben, um den Behandlungsvertrag zwischen Ihnen und Ihrem Arzt und die damit verbundenen Pflichten zu erfüllen. Bei einer Gemeinschaftspraxis besteht der Behandlungsvertrag mit der gesamten Praxis mit der Wirkung, dass alle dort tätigen Ärzte und zur Verschwiegenheit verpflichteten Angestellten Einsicht in die Krankenakte nehmen können, wenn es für die Behandlung notwendig ist. Besondere Angaben und Umstände, z.B. im Rahmen der Psychotherapie, sind aber immer auch praxisintern vertraulich und nur demjenigen Arzt zugänglich, dem Sie sie anvertraut haben.

Hierzu verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, insbesondere Ihre Gesundheitsdaten. Dazu zählen Anamnesen, Diagnosen, Therapievorschläge und Befunde, die wir oder andere Ärzte erheben. Zu diesen Zwecken können uns auch andere Ärzte oder Psychotherapeuten, bei denen Sie in Behandlung sind, Daten zur Verfügung stellen (z.B. in Arztbriefen).

Die Erhebung von Gesundheitsdaten ist Voraussetzung für Ihre Behandlung. Werden die notwendigen Informationen nicht bereitgestellt, kann eine sorgfältige Behandlung nicht erfolgen.

Indem Sie sich mit Ihrem Anliegen an uns wenden, schließen Sie einen Behandlungsvertrag ab.

  1. Empfänger Ihrer Daten

Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten nur dann an Dritte, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder Sie eingewilligt haben.

Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten können vor allem andere Ärzte / Psychotherapeuten, Kassenärztliche Vereinigungen, Krankenkassen, der Medizinische Dienst der Krankenversicherung, Ärztekammern, Abrechnungsdienstleister und privatärztliche Verrechnungsstellen sein. Steuerberater und Finanzämter haben Einblick in die Abrechnungen, sofern sie nicht über die Kassenärztliche Vereinigung erfolgte.

Die Übermittlung erfolgt überwiegend zum Zwecke der Abrechnung der bei Ihnen erbrachten Leistungen und zur Klärung von medizinischen und sich aus Ihrem Versicherungsverhältnis ergebenden Fragen. Im Einzelfall erfolgt die Übermittlung von Daten an weitere berechtigte Empfänger, z.B. an Gesundheitsämter bei meldepflichtigen Erkrankungen.

  1. Speicherung Ihrer Daten

Wir bewahren Ihre personenbezogenen Daten nur solange auf, wie dies für die Durchführung der Behandlung erforderlich ist.

Aufgrund rechtlicher Vorgaben sind wir dazu verpflichtet, diese Daten mindestens 10 Jahre nach Abschluss der Behandlung aufzubewahren. Nach anderen Vorschriften können sich längere Aufbewahrungsfristen ergeben, zum Beispiel 30 Jahre bei Röntgenaufzeichnungen laut Paragraf 28 Absatz 3 der Röntgenverordnung.

  1. Ihre Rechte

Sie haben das Recht, über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten Auskunft zu erhalten. Auch können Sie die Berichtigung unrichtiger Daten verlangen.

Darüber hinaus steht Ihnen unter bestimmten Voraussetzungen das Recht auf Löschung von Daten, das Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit zu.

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt auf Basis von gesetzlichen Regelungen. Nur in Ausnahmefällen benötigen wir Ihr Einverständnis. In diesen Fällen haben Sie das Recht, die Einwilligung für die zukünftige Verarbeitung zu widerrufen.

Sie haben ferner das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt.

Die Anschriften der für uns zuständigen Aufsichtsbehörden lauten:

Name: Ärztekammer Hamburg

Adresse: Weidestraße 122b, 22083 Hamburg, Tel.: 040 20 22 99 – 0, Fax.: 040 20 22 99 – 400

Name: Der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

Adresse: Kurt-Schumacher-Allee 4, 20097 Hamburg, Tel.: 040 428 54 – 4040, Fax: 040 428 54 – 4000

  1. Rechtliche Grundlagen

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Artikel 9 Absatz 2 DSGVO in Verbindung mit Paragraf 22 Absatz 1 Nr. 1 Bundesdatenschutzgesetz. Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich gern an uns wenden.

 

Datenschutzbedingungen unserer Website

Den Schutz Ihrer persönlichen Daten nehmen wir ernst, auch anlässlich Ihres Besuchs auf unserer Homepage. Ihre Daten werden so geschützt, wie es die gesetzlichen Vorschriften vorsehen. Nachfolgend finden Sie Informationen, welche Daten während Ihres Besuches auf der Homepage erfasst und wie diese genutzt werden:

  1. Gespeicherte Daten

Es ist unvermeidlich, dass in den Serverstatistiken automatisch solche Daten gespeichert werden, die Ihr Browser uns übermittelt. Dies sind Browsertyp und Browserversion, das verwendete Betriebssystem, die zuvor besuchte Seite (Referrer URL), der Hostname des zugreifenden Computers (IP Adresse) sowie Datum und Uhrzeit der Serveranfrage. Diese Speicherung dient lediglich internen systembezogenen und statistischen Zwecken. Diese Daten sind für uns in der Regel nicht bestimmten Personen zuzuordnen, eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Weitergehende personenbezogene Daten werden nur erfasst, wenn Sie diese Angaben freiwillig machen, etwa im Rahmen einer Anfrage oder Registrierung.

Die Übermittlung der Daten aus den Kontaktformularen unserer Website erfolgt über eine ganz normale und nicht speziell gesicherte E – Mail Verbindung. Darin liegt trotz größter Sorgfalt und Einsatz aktueller Virenscanner ein gewisses Risiko. Mit dem Ausfüllen und Absenden des entsprechenden Formulars erteilen Sie Ihre Einwilligung.

  1. Nutzung und Weitergabe personenbezogener Daten

Soweit sie uns personenbezogene Daten zur Verfügung gestellt haben, verwenden wir diese nur zur Beantwortung Ihrer Anfragen und für die technische Administration. Ihre personenbezogenen Daten werden nur an Dritte weitergegeben oder sonst übermittelt, wenn es zur Vertragsabwicklung oder Abrechnungszwecken erforderlich ist. Sie haben das Recht, eine erteilte Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft jederzeit zu widerrufen. Die Löschung der gespeicherten personenbezogenen Daten erfolgt, wenn Sie Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen, wenn Ihre Daten zur Erledigung Ihres Anliegens und ggf. der Abrechnung nicht mehr erforderlich ist, oder wenn ihre Speicherung aus sonstigen gesetzlichen Gründen unzulässig ist.

  1. Auskunftsrecht

Gerne geben wir Ihnen Auskunft über die bei uns gespeicherten persönlichen Daten.

 

Kontaktaufnahme vor Abmahnung

Trotz aller Sorgfalt sind Fehler manchmal nicht zu vermeiden. Sollten wir unwissentlich mit unserer Website gesetzliche Bestimmungen oder Rechte Dritter verletzen, sei es inhaltlich oder formal, so bitten wir um Nachricht ohne Kostennote. Wenn in dieser der Verstoß ausreichend erläutert und die Kritik berechtigt ist, garantieren wir eine Entfernung oder rechtskonforme Korrektur der beanstandeten Teile in angemessener Frist, ohne dass die Einschaltung eines Rechtsbeistands notwendig ist. Die Beauftragung eines Anwalts zur für uns kostenpflichtigen Abmahnung ohne vorherige Kontaktaufnahme entspricht nicht dem Ziel des Gesetzes gegen unlauteren Wettbewerb, besonders wenn ein sachfremdes Motiv, z.B. eine Kostenerzielungsabsicht, verfolgt wird und gegen die Schadensminderungspflicht verstoßen wird.